Eigenschaften des Torfs

Torf wurde früher schon als Schlafunterlage verwendet.

Besonders Bettnässer und Kinder schliefen auf getrockneten Unterlagen aus Torf. Auch Säuglinge wurden auf Torfunterlagen gebettet, auf Grund der aseptischen Wirkung des Torfs. Heute wird die Torffaser wieder als natürlicher Rohstoff für Kissen, Bettdecken und Matratzen verwendet und seine gesunde Wirkung wieder neu entdeckt.

Weitere positive Eigenschaften von Torf

  • Durchblutungsfördernde Wirkung während des Schlafs. Körperwärme wird aktiviert.
  • Gesundes Schlafklima, dank positivem Hygieneverhalten von Torf Allergiker-geeignet dank antibakterieller Wirkung Feuchtigkeitsregulierend.
  • Wärmespeichernd Entzündungshemmend.
  • Neutralisiert Schweiß. Wir schwitzen ca. 1 – 1,5 Liter oder sogar mehr pro Nacht. Giftstoffe, Salz und Gerüche werden neutralisiert.
  • Fungizide Wirkung verhindert die Bildung von Schimmelpilzen.

Durch die im Schlaf abgegebene Feuchtigkeit und Wärme aktiviert die Wirkstoffe im Torf und sorgt für einen rundum gesunden Schlaf. Durch die durchblutungsfördernde Wirkung des Torfs in den Bettwaren von ProNatura profitieren besonders die Rheumatiker.

Auch für Menschen, die viel draußen arbeiten müssen z. B. Forstarbeiter, Bauarbeiter, Gärtner usw. sind in der kalten Jahreszeit oft mit Schmerzen im Bewegungsapparat durch Kälte betroffen. Hier macht der Einsatz von Torf richtig Sinn.

Bei bestimmten Venenleiden kann Torf eher kontraproduktiv sein. Nicht jedes Naturmaterial passt zu jedem. Bei Symptomen die sich bei Wärme verschlechtern, ist Torf zunächst nicht geeignet. Als Heilpraktikerin kann ich Sie auch dazu eingehend beraten.

2018-01-26T07:13:08+00:00